Toller Sex Mit Rotfuchs

0 Aufrufe
0%


Er war angekommen. Nach langem Warten erschien eine lange, schwere, undefinierte Kiste vor meiner Tür. Ich ging mit ihm hinein und begann sie zu öffnen. Sexschaukel. Ich war aufgeregt, als ich das Paket öffnete und mir meinen Geliebten darin vorstellte. Schwarzes Nylon. Hier und da gepolstert. Es sah alles ziemlich kompliziert aus, aber ich war mir sicher, dass wir es herausfinden würden Ich packte es so gut ich konnte, dachte nur daran, es in dieser Nacht zu verwenden. Schnell was essen und duschen. Mein Schwanz war immer noch hart bei dem Gedanken an Maria auf der Schaukel und ich hatte meinen Willen mit ihr. Ich seifte meinen Schwanz ein und streichelte ihn, während das dampfend heiße Wasser über meinen Körper lief. Ich wollte kommen, aber ich habe es mir anders überlegt, da ich große Pläne für die Nacht habe. Ich badete ordentlich und schnappte mir die Schaukel und machte mich auf den Weg zu Maries Haus. Mein Penis pochte immer noch und ich war höllisch geil. Ich konnte nicht schnell genug zu ihm kommen
Als ich ankam, schnappte ich mir die Schaukel und stieg die Stufen hinauf. Als er die Tür öffnete, sah er die Kiste und sagte mit einiger Aufregung in seiner Stimme: Ist er gekommen? Sie fragte. Ja, antwortete ich, wahrscheinlich etwas zu aufgeregt. Jesus. Ich wollte es dort machen, im Flur. Stattdessen sagte ich ihm, ich würde die Schaukel aufbauen und mich im Schlafzimmer treffen. Oh, du weißt, dass ich es tun werde, antwortete sie mit einem sehr verführerischen Lächeln. Als ich nach oben ging, fing ich an, eine Schaukel an einem Haken von der Decke aufzuhängen, die ich zuvor installiert hatte. Als ich fertig war, kam Maria herein. Ich drehte mich zu ihm um und fragte, ob er bereit sei. Gott ja, antwortete er, als er begann, seine Jeans aufzuknöpfen.
Nur als kleines Bild für Sie, lieber Leser, Maria ist eine zierliche Frau, anderthalb Fuß groß und mit einem glühend heißen Körper. Sie ist hübsch und zieht alle Blicke auf sich. Er hat auch die schönsten blauen Augen, die ich je gesehen habe. Als ich ihre Jeans auszog, streckte ich die Hand aus, um ihre unglaublich empfindlichen Brüste zu streicheln. Ein kleiner Seufzer entkam der Frau. Er war aufgeregt und ich war hart wie Stein und meine Jeans knallte. Er hob die Arme, als ich den Rollkragenpullover hochzog. Sie zog schnell ihren BH aus und zog ihr Höschen aus. Er ging auf seine Knie, als ich mein eigenes Hemd auszog und meine Jeans aufknöpfte und bettelte, überall außer mir zu sein Da ich selten Unterwäsche trage, war mein Schwanz sofort bereit, weil mir die Hose runtergefallen ist. Er nutzte die Gelegenheit und begann dringend, den Kopf zu lecken, der bereits leicht nass war. Ich war bereit, sofort zu kommen, indem ich meinen Schwanz in seinen fähigen Mund nahm. Endlich gelang es mir, ihn zurückzuziehen und zur Schaukel zu bringen.
Es war etwas gewöhnungsbedürftig und verständnisvoll, aber nach ein paar Minuten konnten wir es bequem positionieren. Seine Beine waren weit gespreizt und angehoben, sein Kopf leicht gesenkt. Sie sah fantastisch aus und ich war so aufgeregt, sie so zu sehen, dass sie für mich magisch in der Luft schwebte. Anstatt ihn wie einen Verrückten zu ficken, was ich wirklich wollte, zwang ich mich, langsam vorzugehen.
Ich spielte mit meinem Schwanz, während ich vor ihr stand und darauf wartete, gefickt zu werden, als ich sah, wie diese schöne Frau aufgehängt war, und streichelte mich, während sie zusah. Maria sieht mir gerne beim Masturbieren zu. Ein oder zwei Minuten später sagte sie mir, ich solle es tun . Hör auf dich über ihn lustig zu machen.
Ich fuhr mit meinen Händen fest und langsam über ihre Beine und neckte sie ein paar Mal, als ich dort ankam. Ich packte ihren schönen Arsch mit meinen Händen und staunte über die Position, die mir die Schaukel gab. Ich bewegte mich auf seinen Kopf zu, bückte mich und saugte. an harten Nippeln, dabei besonders auf die linke achten, dabei auf die empfindlicheren der beiden achten. Diese Position brachte ihn natürlich dazu, meinen pochenden Schwanz zu lutschen, als ich mich das nächste Mal über ihn beugte, seinen Kopf unter meinem Schritt. Bit sieht zu, wie sein Mund über meinen glänzenden Schaft arbeitet. Ich liebe es, sie bei ihrer verbalen Magie zu beobachten.
Ich distanzierte mich, was ich zugegebenermaßen schwierig fand, und richtete meine Aufmerksamkeit erneut auf ihre schöne, helle Katze, die in einer großartigen Position war, um mein Gesicht zu begraben. Ich kniete mich zwischen meine Knie und nahm seinen Arsch in meine Hände. lecke ihre weichen, seidigen inneren Schenkel, dann stöhnte sie und wir entwickelten einen Rhythmus und artikulierten ihren Kitzler. Ich liebe es, ihre süße Muschi zu essen, und ich habe heute Abend Hunger auf sie. Ich zog es nach vorne, vergrub meine Zunge darin und schlemmte. Sie war so unglaublich offen, sie war tropfnass und ich war ganz darin versunken, ihr Vergnügen zu bereiten. Ich griff mit meinen Fingern nach seinem Bauch, als er schwankte. Hör nicht auf, hör nicht auf schrie er, als sein Schritt schneller wurde. er windet sich in Ekstase. Ich hob sanft meine Finger, weil du es endlich warst. drückte ihre Muschi, während ihr Orgasmus nachließ.
Zu diesem Zeitpunkt war ich gerade bereit, es mir anzusehen. Ich stand auf und ging zu ihrem Kopf und küsste sie, spielte mit ihren Nippeln so sanft wie ich es tat. Ich lasse ihn ein oder zwei Minuten entspannen und sage ihm dann Bescheid. Ich bin an der Reihe zu kommen. Yeah, Baby, ja, hat sie geantwortet. Ich lenke meine Aufmerksamkeit wieder auf ihre schön gespreizten Beine. Ich verstellte den Steigbügel, um ihre Beine etwas höher in die Luft zu heben. Harter Felsenschwanz aus einem Winkel, den ich dank der Schaukel noch nie hatte. Es war der Himmel. Ich packte ihren Arsch, als sie sie mühelos an mir schüttelte. Er wollte gleich wiederkommen, aber ich konnte unmöglich lange genug durchhalten, bis er kam. Ich konnte fühlen, wie mein eigener Orgasmus durch mich hindurchflog wie ein Güterzug, der die Straße überquert. Meine Beine wurden schwächer, als ich sie herausnahm und viel heißes Sperma auf ihren Bauch und ihre Brüste spritzte. hielt meinen Atem an. Maria atmete schwer und hielt ihren eigenen Atem an.
Als ich aufstand, ging ich zum anderen Ende der Schaukel, um ihn noch einmal zu küssen. Ich spielte komm schon auf ihrem Bauch und ihren Brüsten und schmierte damit ihre Nippel, während sie ihren Schwanz von meinen Säften reinigte. Meine Hand war mit Gel bedeckt. Legen Sie einen Finger auf ihre sauber gesaugten Lippen.Nur das Saugen an meinem Finger zerzauste wieder meinen Schwanz.Ich beugte mich vor und saugte die Brustwarze von der gekommenen, kommenden Kostprobe.
Ich ging von ihr weg und zur obersten Schublade ihrer Wäschekommode, wo sie ihre Vibratoren aufbewahrte. Vibrator in ihre durchnässte Muschi, sie fing an zu schaukeln, er arbeitete langsam ein und aus. Nicht schon wieder, stöhnte sie. Ich saugte heftig an ihrer Klitoris, als ich den Gefühlen des Vibrators erlag. Ein paar Minuten später gab ich etwas Öl auf meine freie Hand und rieb ihr Arschloch damit.fing an zu reiben. Er wehrte sich zuerst, aber ich machte weiter, bis er sich entspannte und meinen Finger hineinschob. Solche Geräusche habe ich noch nie gehört. Fick meinen Arsch, rief er Nachdem ich diese Worte gehört hatte, brauchte ich keine Minute, um meinen Finger zurückzuziehen und ihn durch meinen Schwanz zu ersetzen. Ich ließ den Vibrator in ihrer Muschi. Es ist magisch, wie ich ihn sanft auf meinem Schwanz rein und raus schaukele. Es dauerte nicht lange und er war außer Atem wie ich. Ihr Orgasmus schien aus ihren Tiefen aufzusteigen und er packte sie wie nichts anderes, was ich je gesehen hatte. .Ihre Beine spannten sich an und jeder Muskel in ihrem Körper spannte sich an, als sie schrie und fast die ganze Nachbarschaft wissen ließ, dass jemand kam Das war alles, was ich brauchte, und mein Schwanz explodierte, tief in seinem Arsch vergraben, es kam zu ihm, wie es aussah. wie für immer. Dabei bin ich fast zu Boden gegangen.
Nach einigem Ringen und einigem Putzen, um ihn von der Schaukel zu bekommen, brachen wir auf dem Bett zusammen. Ich erinnere mich vage an die Zeit, als wir uns in einem Bett liebten, wir beide in den Armen des anderen einschliefen.

Hinzufügt von:
Datum: September 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.