Mila Monet Milas Debüt Teensdoporn Teamskeet

0 Aufrufe
0%


Zwillinge und eine Jungfrau
Zwei Kinder trampten neben der Autobahn. Es ist kalt und es schneit leicht und wirklich, mein erster Gedanke ist, dass sie allein so kalt und so einsam aussehen, dass sie mir leid tun. Nachdem ich meine Arbeit beendet habe und um 16:00 Uhr auf der Interstate ankomme, kehre ich früh in meine Wohnung zurück. Ich habe es also nicht eilig.
Ich fahre an und lasse das Fenster herunter. ?Wo gehst du hin? Ich frage. ?Wie geht es Ihnen, Sir? Sie antworten gemeinsam. Ich öffne die Tür und drücke. Sie haben außer zwei Rucksäcken kein Gepäck dabei, also sitzen sie beide bei mir auf dem Vordersitz. Obwohl sie gepackt haben, nehmen sie ihre Mützen ab und zu meiner Überraschung stelle ich fest, dass ich zwei Töchter bei mir habe! Die Wasser beginnen zu fließen – und während ich fahre, beginne ich, ihren Fall zu planen! Ich möchte nicht zu aufdringlich klingen, indem ich persönliche Fragen stelle, also lassen Sie uns das Gespräch locker halten. Ich sage ihnen, dass ich Chris heiße und auf dem Weg nach Albany bin, Meilen die Interstate hinunter. Ich habe noch nie zwei Mädchen gesehen, die so kalt und hungrig aussahen. Etwa eine halbe Stunde später sage ich ihnen, dass ich zum Abendessen anhalten möchte, und wenn sie möchten, werde ich sie zum Abendessen als meine Gäste behandeln – ohne irgendwelche Bedingungen. Das lässt ihre Gesichter strahlen, auch wenn sie versuchen, nicht zu begeistert zu wirken. Wir gehen in ein Restaurant und ja, sie sind hungrig und zufrieden damit, sich zu entspannen und zu entspannen. Während ich mit ihnen spreche, schätze ich, dass sie 14-15 Jahre alt sind, obwohl ich nicht hinausgehe und frage, wie alt sie sind. Ich fürchte, das wird sie erschrecken. Sie sagen mir, dass sie Geschwister sind, die zum Haus ihrer Tante reisen. Irgendwo, wo sie sich nicht freiwillig melden. Ich nicke nur zustimmend mit dem Kopf. Ich würde alles akzeptieren, was sie sagten. Sie scheinen sehr gut ausgebildet zu sein. Ich nehme an, sie kamen aus einem zerstörten Haus, das buchstäblich auseinanderfiel, und flohen in Panik. Ihre Namen sind Sarah, die gesprächig ist, und Molly, die schüchtern ist. Wir haben anderthalb Stunden im Restaurant verbracht und mit ein paar Tassen Kaffee beendet, aber wir amüsieren uns und die Mädchen sind glücklich, gute Laune zu haben, gesprächig, warm und ihre Bäuche zu füllen. Als wir zum Auto zurückkamen, hatte der Schnee stark zugenommen und innerhalb einer Stunde fiel es richtig, die Straßen waren trotz des Verkehrs bedeckt. Es ist gruselig!
Ich habe ihnen schließlich gesagt, dass die Straße zu schlecht geworden ist und ich denke, ich suche mir besser ein Motel für die Nacht. Die Staatsstraße wird wahrscheinlich bis zum Morgen geöffnet und wir können weiterfahren. Beim nächsten adretten Motel parke ich auf dem Parkplatz. Gibt es noch offene Stellen? Einloggen. Die beiden Mädchen sehen etwas besorgt aus. Ich lächle nur und starre sie an. „Schau her, Mädels? Ich sage. „Es sieht so aus, als ob dieser Schneesturm schlimmer wird und es heute Nacht fast keinen zwischenstaatlichen Verkehr geben wird. Nun, wenn Sie dorthin zurückkehren und es mit Trampen versuchen wollen, können Sie das, aber Sie werden wahrscheinlich erfrieren? Ich sagte: Dann sage ich mit ernstem Gesicht zu ihnen? Du kannst heute Nacht bei mir im Motel übernachten – es gibt zwei Betten im Zimmer und du? In deinem eigenen Bett, versprochen? ?Also, was sagst du?? Sie sehen sich eine lange Minute an und flüstern ohne nachzudenken, dann schütteln sie den Kopf und sagen, dass es eine gute Idee ist, bei mir zu bleiben.
Ich bin erfahren genug, um immer vorbereitet zu sein, zumal ich die meiste Zeit unterwegs bin. Nachdem die Mädchen herausgekommen waren, öffnete ich das Handschuhfach und holte eine Tube Slip-Gleitmittel und ein kleines Fläschchen mit diesen speziellen kleinen „blauen Pillen“ heraus. Ich raste durch den Schnee und nahm mich und meine beiden Töchter auf. Wir stürmen ins Zimmer und stoppen lautstark den Schnee. Mädchen fangen an, ihre Mäntel abzulegen, ich meine Mäntel. Ich glaube, sie haben beide zwei Pullover, zwei Jogginghosen und zwei Mäntel an, aber ich bin woanders beschäftigt. Die Mädchen gehen herum und untersuchen alles, einschließlich der Weichheit jeder Matratze. Es scheint nicht viel zu tun zu sein, da wir vor ungefähr zwei Stunden zu Abend gegessen haben und es bereits dunkel wird. Wir sind alle erleichtert, oder zumindest Sarah und ich, Molly, obwohl sie im Restaurant gesprächig ist, ist immer noch ein bisschen schüchtern, jetzt, wo wir im Motelzimmer sind, spricht sie kaum. Ich versuche, das Eis mit Sarah zu brechen, sie willkürlich zu berühren, meine Hand auf ihre Schulter zu legen, während ich sitze, ihre Hand in meiner zu streicheln, während wir sprechen, solche Sachen. Es scheint ihn nicht zu kümmern, er scheint mich tatsächlich zu mögen. Vielleicht denkt er an seine Ausflüge morgen, ich weiß es nicht. Vielleicht eine Stunde später stehen wir in dem kurzen Flur vor dem Badezimmer und reden, Molly draußen sieht fern. Schließlich nahm ich den Mut zusammen, meinen Zug zu machen. „Du bist ein süßes Mädchen, Sarah? Ich sage ihm: ‚Sind das alle deine süßen Nasen? sage ich und berühre seine Nase mit meiner Nase. Ich legte meine Hand an die Wand zu beiden Seiten seines Kopfes. Er sieht mich an und sagt nichts. „Macht es dir etwas aus, wenn ich dich küsse?“ Ich frage. Er sieht mich immer wieder an und schüttelt den Kopf ?nein? Also küssen wir uns, einen sehr leichten Kuss – nichts Schweres, nur ein paar Sekunden. Dann lächle ich ihn an. „Du bist ein tolles Mädchen, Sarah, und du küsst wie ein Engel.“ Sarah lachte und drückte verlegen ihren Kopf an meine Brust und legte ihre beiden Hände auf meine Hüfte. ?Verstanden? Ich denke an mich.
Sarah und ich küssen uns weiter, bis sie schließlich sagt: „Liebling, öffne deinen Mund, wenn wir uns küssen, okay? Er nickte wie ein Student und wir küssten uns wieder, dieses Mal steckte ich meine Zunge in seinen Mund. Sarahs ganzer Körper zittert, als sie dieses Eindringen spürt, ihre Finger graben sich in meine Haut. aber dann entspannen sie sich, wenn sie merken, dass es sich ja gut anfühlt und nein, es tut nicht weh. Zögernd küsst er mich, dann etwas kühner, und bald spielen wir Zungenband. Es scheint, dass dieses junge Mädchen noch nie ?romantisch? vor deinem ganzen Leben. Er sieht mich an, seine Augen leuchten – und er lacht! „Ich liebe es, dich zu küssen, Chris, wirklich.“ „Ich schätze ich… ich habe noch nie zuvor einen Mann wirklich geküsst?“ Er legt seine Hand hinter meinen Kopf, fährt mit seinen Fingern durch mein Haar, drückt dann meinen Kopf an seinen, küsst mich, öffnet mir seinen Mund. Ich nehme das als Hinweis, meine Hand unter sein Hemd zu bekommen. Gott, ich halte meine Hand auf ihren schönen, flachen Bauch – sie bewegt sich ein und aus, während sie atmet. Ich spüre die Muskeln fast wie ein Junge. Aber dann gehe ich hoch, ich fühle deine Brust. Sarah sagte ein langes ?Mmmmmmm? Als du meine starke Hand auf deiner nackten Brust gespürt hast. Es gibt nur wenige Dinge auf dieser Welt, die so süß und attraktiv sind wie die Brust eines jungen Mädchens. ?Oh Sarah, meine liebe Sarah, du hast so schöne Brüste!? Mit seiner Hilfe zog ich ihm sein Hemd über den Kopf. Er kommt auf mich zu, weil er Angst hat, dass ihn jemand sieht. Ja, Brust Unreife, noch nicht gefüllte, fast kegelförmige, ungewöhnliche Brustwarzen — ?Himbeere? normalerweise, aber sie machen mich an, Hurensohn. Und mein Gott, diese Brüste. Ich nahm eine in meine Hand und drückte diese zarte Brustwarze, während Sarah ihren Kopf zu mir drehte und leise sagte: „Meine Brüste sind nur ?A? Tasse, aber meine Brustwarzen sind sehr empfindlich.? Dann küssen wir uns schweigend. Endlich gehen wir Luft schnappen, ich flüstere, dass eine Freundin Brüste hat und ich sie liebe, besonders ihr ?A? Cup Boobs und ich will mit ihr ficken. Er schlingt beide Arme um mich und hält mich fest. Ich weiß, dass sie meine Erektion fühlen muss, wenn sie mich umarmt. „Liebling, fühlst du es da – was machst du mit mir?“ Ich flüstere dir ins Ohr. Ohne ein Wort vergräbt er sein Gesicht an meiner Brust – aber er presst immer noch seine Hüften gegen mich.
Ich nehme seine Hand und ziehe sie bis zur Ausbuchtung meiner Hose, aber sobald er merkt, dass es mein Penis ist, murmelt er: „Yoooo? und zieht seine Hand zurück. Dieses Katz-und-Maus-Spiel geht ein paar Minuten weiter, aber meine Küsse und mein leises Flüstern überzeugen ihn, dass dies alles Teil der Liebe ist. Ich sage ihm, er soll meinen Reißverschluss öffnen und meinen Penis herausnehmen. Er weigert sich zunächst immer noch, sieht mich aber schließlich an und sagt: „Liebst du mich wirklich, Chris? „Natürlich werde ich das, Sarah, Schatz?“ Ich flüstere mit einem Kuss. Sarah muss fast ?übersetzen? Mein Schwanz steht heraus, so gerade, dass er sich nicht biegen lässt, aber am Ende hält er ihn wie eine geladene Waffe. ?Sarah,? Ich sage Inspiration. „Lass uns eine heiße Dusche nehmen, klingt das nicht toll?“ Er sieht mich an, als wäre ich verrückt. Die Sache ist, ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass diese Mädchen ein Bad genommen haben. Und ich mag überall ein hübsches und munteres, sauberes Mädchen. Also habe ich ihn halb gesteuert, halb ins Badezimmer geschoben. Jetzt hält er meinen Penis mit beiden Händen. „Chris, wie lang ist dein Schwanz?“ „Nun, Sarah, du musst verstehen, dass das ein Penis ist, kein Schwanz, da ich an der Universität unterrichte. Bis wann? Es spielt nie eine Rolle. Das Wichtigste ist, wie gut der Mann als Liebhaber ist – immer daran denken? Sarah steht einfach da und versucht zu verstehen, was ich ihr sage, glaube ich. Da kam mir eine wirklich tolle Idee. „Sarah, warum duschen du und Molly nicht zusammen?“ Es braucht noch ein wenig Überzeugungsarbeit, bis er zustimmt. Ich trete zurück und wir gehen beide ins Schlafzimmer, wo Sarah ein paar Minuten mit Molly spricht. Mollys Augen füllten sich mit Tränen, als sie Sarah ohne Oberkörper sah, ihre Brüste glühten vor Stolz, aber ich erwähnte, dass Sarah sich zum Duschen fertig machte. Sarah sagte: „Komm schon, Molly, das ist eine gute Gelegenheit, eine heiße Dusche zu nehmen, und wir bekommen diese Gelegenheit nicht sehr oft, oder?“ sagte. „Komm schon, geh mit mir duschen Schatz.“ Molly ist immer noch nicht überzeugt von der Dusche, warum, keine Ahnung! Schließlich setzte ich mich wütend neben Molly, um diese Show in Gang zu setzen. „Molly, Schatz, wie lange ist es her, seit du gebadet hast?“ Molly murmelte etwas von „für eine Weile“. ?Komm schon? Ich sage dir, du sollst es hochziehen. ?Ihr zwei Mädchen duscht jetzt!? Ich sagte Sarah, sie solle die Tür nicht abschließen – sie tat es auch nicht. Ich zog die Decke und das obere Laken auf beiden Betten und ließ es auf den Boden fallen. Dann drehe ich das Thermostat im Zimmer auf etwa 80 Grad, heiß genug, um es sehr bequem zu haben, wenn wir danach nackt wären!!! Nachdem ich das Wasser laufen hörte, gab ich den Mädchen ein paar Minuten Zeit, dann zog ich mich aus, holte tief Luft und ging nackt ins Badezimmer.
Ja, es gibt ein paar Schreie, wenn ich mit ihnen unter die Dusche gehe – Molly kommt endlich mit dem Rücken zu mir. Sarah genießt es, bei ihnen zu sein und ist sehr daran interessiert, mich nackt zu sehen. Er seift mich gleich ein, inklusive Penis. Sarah ist mürrisch und wir verbringen die nächsten fünf Minuten damit, uns gegenseitig zu waschen. Es ist nicht schwer, die Aufgabe zu übernehmen, Sarah zu waschen, weil sie die Aufmerksamkeit zu genießen scheint. Wie ein Hengst wird er etwas nervös, wenn ich mich zwischen seinen Beinen wasche, merkt aber schnell, dass ich ihn nicht halte oder so, es fühlt sich tatsächlich beruhigend an. Mit meiner Hand dort ist es in Ordnung, die Muskeln zu kneten, besonders um den Unterbauch und die Oberschenkel. Es ist, als wüsste Sarah, was ich will, und würde einfach nur dastehen. Ich kann zwischen den Schreien einen eingeseiften Finger in Sarahs Vagina schieben und bestätigen, dass sie keine Jungfrau mehr ist. Und weit genug entfernt, um zu bestätigen, dass es fast zu eng für meinen rutschigen Finger ist. Nach einer Weile sprudelte Sarah Molly und als sie nicht hinsah, verbanden sich irgendwie meine Hände. Es war zu spät, als Molly merkte, dass ihre zwanzig Finger damit beschäftigt waren, ihren ganzen eingeseiften Körper abzutasten. protestieren, weil er es schon genoss. Ich strich langsam mit meiner Hand über seinen Rücken, während ich seinen Nacken, seine Schultern und seinen Rücken wusch. Halb fragte ich, halb flüsterte ich: Hat dir die Dusche gefallen, meine Liebe? Sie kichert und akzeptiert „Sohn Chris, so etwas gibt es nicht, oder?? Es ist gemütlich da drin, es ist wirklich voll, und jedes Mal, wenn ich mich umdrehe, trifft meine Erektion Sarah oder Molly – es ist unerträglich. Aber ich schaffte es, Sarah zu küssen, als meine Erektion gegen ihren Bauch drückte. Als sie sah, dass wir beide so viel Spaß hatten, sagte Molly ?Erektion? bedrohlich. Obwohl wir schon sauber und ordentlich sind, fangen wir an, uns gegenseitig einzuseifen und viel Spaß zu haben. Ich schätze, das gibt den Mädchen einen Vorwand, sich vor mir zu berühren. Ich ging zu Molly und legte meinen Arm auf ihren Rücken, rieb mit der anderen Hand ihren Bauch ein, bat Sarah um Hilfe, und wir gaben Molly beide die Hausarbeit, Sarah half mir, Molly einzuseifen, natürlich stimmt sie zu, dass wir jeden Teil anfassen ihres Körpers. Ich bin derjenige, der deine Brüste wäscht, beides mehr Streicheln als Waschen. Molly lässt mich nie aus den Augen, während ich ihre Brüste massiere – sie weiß, was ich tue.
Während ich neben ihr stehe und sie dicht an mich drücke, beende ich das Waschen ihrer Brüste und ihres Bauches und drehe sie und wasche ihre engen Hüften, streiche mit meinen Fingern dazwischen, wasche sie schön – kichernd und wackelnd. als Gegenleistung für ihn. Dann drehe ich ihn um und schmiere ihm Seife zwischen die Beine – das gelobte Land! Ich strich mit meinem Finger über die Spalte zwischen ihren Lippen, und während ich das tat, packte mich Molly fester, ich hob Mollys Knie und stellte ihren Fuß auf die Wanne. Es fällt mir jetzt leicht, mit dem Finger hindurchzugleiten, zumindest so weit ich kann. Molly ist Jungfrau! Zuerst zuckte er zusammen, als wäre er auf eine Schlange getreten, aber er umarmte meine Taille fest, sah mich an und entspannte sich. Mollys Jungfernhäutchen befindet sich ganz in der Nähe des Eingangs zu ihrer Vagina, vielleicht nur einen Zentimeter im Inneren. Aber sie ist so charmant, so sanft. Molly steht völlig still – ich glaube, sie hält den Atem an, während ich ihre offenen Lippen und ihre Vagina streichle. Ich wollte nicht groß rauskommen, also reichte ich Molly endlich die Seife und sagte ihr, dass sie an der Reihe sei, mich einzuseifen, Molly zögert – sie schaut auf meinen Penis, der zwischen uns steht und auf sie zeigt. Er! Sarah neckt ihn, bis er ihr schließlich eine Erektion und alles gibt, und bevor Sie es wissen, lachen wir drei zusammen. Ich glaube, wir sind sauberer denn je, wenn wir aus der Dusche kommen. Glücklicherweise geht den Motels nie das heiße Wasser aus, weil wir so lange unter der Dusche standen, uns umarmten, kicherten und lachten – und ja, sogar gebadet haben. Wir trocknen uns gegenseitig mit all den großen weißen Handtüchern ab, dann gehen wir ins Schlafzimmer.
Sarah ?Wirst du ihr nicht einen Blowjob erklären? Nun, ich tat es wirklich nicht, aber dann verstummte Molly; ?Was? Was ist Oralsex? „Chris, gibst du mir einen Blowjob? fragt sie mit großen Augen. „Okay Molly, warte.“ „Es ist nur ein Kuss, eine Art Liebe zu machen.“ „Du liebst meinen Penis, was ist natürlicher als ihn zu küssen?“ „Und genau wie sich Liebende küssen – auf viele verschiedene Arten, also kannst du meinen Penis auf so viele verschiedene Arten küssen? „Der Liebling vieler Liebhaber ist es, meinen Penis mit deiner Hand zu streicheln — und gleichzeitig mit deiner Zunge und deinem Mund, du saugst nicht wirklich, nur sanft vielleicht.“ „Ich werde bald einen Orgasmus haben und dir mein Sperma in den Hals spritzen.“ „Du kannst es schlucken oder ausspucken, aber die meisten Mädchen wollen es schlucken.“ „Und dazu, meine schöne Molly, zu diesem „Blow Job“? und ja, kann ein typ einem mädchen einen blasen geben? Dann wagte ich es: ‚Molly, willst du, dass ich dir zeige, wie?
Dieser süße 13-jährige Junge starrt mich mit leuchtenden Augen an, ‚Oh, bitte, Chris, Ohhhhh schön, bitte bring mir bei, wie man dir einen Blowjob gibt? „Hunh, ich… ich werde alles tun, was du mir sagst, das verspreche ich.“ Ich sehe, es gibt keinen Ausgang. „Hier, setz dich auf die Bettkante, spreiz deine Beine, ich stelle mich dazwischen, okay? Molly nickte und sprang auf, um sich auf das Bett zu setzen. Ich stehe vor ihm. Ich bin immer noch hart wie Stein dank meiner kleinen blauen Pille. Sonst wäre ich hoffnungslos! Mein Penis ist in einer Linie mit seinen Lippen. „Nun Liebling, halt meinen Penis und meinen Kopf, küss mich, als würdest du mich auf die Lippen küssen.“ Molly leckt sich die Lippen, sieht mich an, fragt mich ?sort? lächelnd drückte er seine halbgeöffneten Lippen auf meinen Penis. Sie sieht so natürlich aus, dass ich fühlen kann, wie sie sich weit öffnet und ihren Kopf in den Mund steckt, an ihren Zähnen reibt und dann ihre heiße Zunge erkundet. „Das ist richtig Schatz, du machst das großartig? Ich zeige ihm, wie er meinen Schaft mit seiner Hand streicheln kann, er packte diese Fähigkeit schnell und streichelte meinen Penis mit einer starken Hand. „Nun Liebling, sauge sanft beim Streicheln und schüttle deinen Kopf ein wenig an meinem Penis hin und her, das ist richtig und du kannst mich mehr in den Mund nehmen, wenn du willst.“
Es dauerte nicht lange, bis er auf mir herumkaute, während sein Kopf hin und her schwankte. Er warnt mit Zähnen und Zunge wie eine 19-jährige Studentin. Ich nähere mich einem Höhepunkt – und ihr Saugen an meinem Penis ist einfach, ich weiß nicht – es war einfach himmlisch. Während sie mit gespreizten Beinen dasitzt, kann ich das aufregende Rosa in ihren Schamlippen sehen und alles in allem ist alles in Ordnung, bis Sarah hinter mir auftaucht und mit ihrem nackten Körper, der sich vollständig gegen mich presst, nach mir greift. meine Eier nehmen und sie sanft in ihren Händen rollen – oder zumindest fühlt es sich so an. Molly sieht mich mit ihren großen blauen Augen an, während sie an mir saugt. Ich weiß, es wird nicht mehr lange dauern, ich kann es kommen spüren Ein gedämpftes ?Moke lkey? von ihm für das liebevolle Streicheln und Saugen mit seinen hohlen Wangen. Ich reibe ihre Brustwarze mit einer Hand und halte ihren Hinterkopf. Zwanzig Sekunden später, als ich den Höhepunkt erreiche, drücke ich seinen Kopf mit beiden Händen gegen mich. Ich denke, ich bin weit genug in seinem Mund und ich schieße in seine Kehle und er würgt zuerst, aber er wird nicht warten, er wird alles schlucken und er wird kein Problem haben, mich fertig zu machen, indem er vorgibt, trocken zu sein. Molly ist sehr stolz auf sich. „Sarah, hast du gesehen, wie ich Chris einen geblasen habe? „Mir ging es gut, nicht wahr?“ Ich hätte nicht gedacht, dass Molly meinen Penis loslassen würde! Schließlich gehen wir lachend, müde und glücklich zurück ins Bett—aber ich bin noch nicht fertig!.
Wir ruhten uns ein paar Minuten aus und besprachen jedes Detail von Mollys Blow Job, dann bückte sich Sarah, um geküsst zu werden, also gab ich auf und drückte meine Lippen auf ihre Brustwarze. „Nein du Idiot, auf deinen Lippen? Sarah weint. Er öffnete seinen Mund zu mir und schlang schließlich seine Arme um meinen Rücken und hielt mich fest, während er an meiner Zunge saugte, während wir uns küssten. Wir gehen für einen Moment zurück ins Bett und ich flüstere Sarah Anweisungen zu – sie schüttelt den Kopf, grinst von einem Ohr zum anderen.
Molly und ich geraten in etwas, das kitzelt und küsst, überall streichelt und berührt. Kommt ihnen so nahe, als wolltet ihr in jemand anderen hinein. Es ist schön, sich mit jemandem so wohl zu fühlen, dass man sich nackt aneinander reiben und mit der Hand oder den Lippen über den ganzen Körper streichen kann – Zehen, Hüften, Arme, Brüste, Haare, Augen, Lippen überall stehen dir offen! Das unvergessliche Gefühl, den nackten Körper einer anderen Person in Ihrer Nähe zu haben, mit Ihnen zu lachen, zu ringen, zu küssen, mit Ihnen zu ringen – es gibt nichts Vergleichbares und es gibt nicht genug Worte, um es zu beschreiben. Ein kleiner Junge würde verstehen; Es ist wie Freizeit in einem Süßwarenladen. Aber dieses Mal, als ich Molly küsste, drückte ich sie zurück auf das Bett und hob ihre Arme über ihren Kopf, dann hielt ich sie dort – sie mochte es wirklich. Immer noch ihre Arme haltend, bewege ich mich schließlich zu ihrer Brust und ihren Brustwarzen, küsse und beiße sie, sauge nur ein wenig. Ich bearbeite diese unglaublich geschwollenen Nippel, sauge, benutze meine Zähne, ziehe sie mit meinen Lippen, rolle sie mit meiner Zunge in meinen Mund, während ich sanft beiße – all dies, bis ich mit diesem echten Stöhnen aufgebe, dann arbeite ich mich weiter vor. weiter unten kriecht Sarah über Molly und nimmt an, ihre Hände über ihrem Kopf zu halten, wie ich sie darum bitte. Es gibt mir die Freiheit, Molly mit beiden Händen zu berühren, sie an der Seite zu packen, die angespannten Muskeln in ihrem Bauch zu spüren, während ich mit meinen Lippen über ihren Bauch und ihre Hüften streiche. Jetzt, wo ich meine Hände benutzen kann, versuche ich langsam, Mollys Beine zu trennen und sie so zu halten. Molly stört das nicht, aber mit ihren Armen über ihrem Kopf und ihren gespreizten Beinen ist sie mir völlig ausgeliefert. Plötzlich wird ihr klar, was jede Frau fürchtet – ich denke, es ist eine natürliche Angst, und sie beginnt zu betteln, losgelassen zu werden. Sein kleiner Schlitz, nicht länger als ein oder zwei Zoll, ist weit geöffnet, seine Schamlippen sind getrennt und die Innenseite zeigt ein schönes Hellrosa. Ich habe noch nie in meinem Leben einen so schönen rosa Sonnenuntergang gesehen. Ihre kostbare kleine Vagina bleibt offen wie eine zarte, enge Hülle, die darauf wartet, dass meine gesamte Länge hineingleitet. Ich kann das Jungfernhäutchen sehr deutlich sehen, wenn es sich öffnet – für mich sieht es ziemlich groß aus. An der Spitze ihres rosafarbenen Feldes befindet sich ihr kleiner Soldat – ihre Klitoris. Es ist nicht größer als eine Erdnuss, aber ich weiß, dass es mehr Nervenenden hat als irgendwo sonst in deinem Körper!
Ich lecke sanft über ihre Lippenwinkel und sie legt sich auf das Bett und liebt das sanfte Rosa, das die Vaginalöffnung umgibt. Dies? —still? Mir fehlen die Worte Für mich ist meine Zunge so ?flüsterweich?, fast ?kussweich? Man kann mit Sicherheit sagen, dass nichts auf der Welt so unglaublich zart und weich ist wie das, was zwischen den Schamlippen eines jungen Mädchens verbleibt. Gott, ich streichelte das zarte Rosa mit meiner Zunge, führte sogar meine Zunge in ihre Vagina ein. Ah, es gibt nur wenige Dinge im Leben wie das saubere Aroma der Vagina einer zarten Teenagerin. Ich greife das Jungfernhäutchen an, drücke es, forciere meine Zunge, es ist schwer für mich, es ist flexibel, ich spiele nur damit, genau wie du mit etwas Verbotenem. Ich kann Molly stöhnen und stöhnen hören. Aber jetzt gehe ich zu meinem Hauptzweck über; ihr kleiner Knubbel, ihre Klitoris. Es war ein bisschen trocken, aber jetzt ist es dank meiner schlampigen Küsse richtig nass. Ich fing ihre Klitoris zwischen meinen Lippen und zog daran, dann neckte ich mich mit meiner Zunge. Ich mache jede erotische Manipulation, die ich mir vorstellen kann, für diese 13-jährige engelhafte Klitoris, arbeite daran, sauge, nage, peitsche meine Zunge hin und her, bis sie sich fast verdreifacht hat, und ich werde steif und erigiert und bleibe auf der rechten Seite. wie ein kleiner Soldat. Inzwischen weint Molly. Ich kitzle weiter ihren Kitzler und weiß, dass sie wahrscheinlich unseren ersten Orgasmus bringen wird und wir bald belohnt werden. Molly beginnt ein regelmäßiges Stöhnen wie eine Aufnahme, lauter und lauter, Schreien, quietscht plötzlich vor Lust, als ihr Orgasmus zum ersten Mal in ihrem Leben starke Elektrizität an ihre Knochen, Muskeln und ihr Gehirn schickt. Ich lecke weiter ihre Lippen, bis ihr Orgasmus etwas nachgelassen hat und ihre Atmung nicht mehr unregelmäßig ist. Ich hielt sie eine Weile fest, rieb ihre Beine, ihren Bauch und ihr Haar, bis sie anfing, sich etwas zu lockern. Ich küsse sie lange und zärtlich auf die Lippen. Sie war so erschöpft, dass ich nicht einmal glaube, dass sie sprechen konnte, aber sie lächelt, als sie mich ansieht, ein tiefes Lächeln der Zufriedenheit!
Ich sagte Sarah, sie solle Mollys Handgelenke packen und kletterte über das Mädchen mit dem offenen Adler. Er sieht mich aus seiner hilflosen Position an. Er quietscht mit leiser Stimme „Du? Du wirst mich ficken, oder Chris?? Ich nickte und küsste ihn. Molly schließt die Augen. Jetzt ist es an der Zeit, die Schmiermitteltube zu öffnen und zu durchstechen. Ich verteilte es großzügig auf Mollys Lippen und Vagina, nahm dann die Tube aus ihrem Mund und steckte den Rest der Gleitmitteltube in ihre Vagina und warf den leeren Behälter in den Papierkorb. Mollys Vagina ist jetzt richtig feucht. Mit einer Hand führe ich meine Eichel in dieses „Nest“, die Öffnung zwischen seinen ausgestreckten Schamlippen, die meine Eichel zu greifen und zu halten scheinen. Mollys Körper spannt sich an, als sie spürt, wie mein Penis in ihre Vagina eindringt, aber sie kann wenig tun, als wäre sie hilflos. Als ich es hineindrücke, stöhnt Molly laut: „Oh mein Gott? Ich fühle mich, als wäre ich in ein magisches Reich eingetreten. Dieses junge Mädchen ist bezaubernd eng, weich und warm. Ich möchte, dass es ewig hält, also versuche ich, sehr langsam hineinzukommen.
Ein ?Plopp? und ein ?eeeeiiiow? von Molly. Ich verstehe, dass meine Eichel irgendwie durch die Öffnung im Jungfernhäutchen rutscht, denn wenn ich versuche, sie zurückzuziehen, gibt es einen steifen Widerstand. Gott sei Dank? Unterhose? Schmiermittel. Aber egal wie glatt Mollys Vagina ist, es ist schwer, meinen Penis weiter in sie zu schieben. Ich versuche sogar, ihre Knie auf ihre Schultern zu legen, aber selbst das hilft mir nicht, ihre Jungfräulichkeit zu brechen. aber es war Leidenschaft – verzweifelt lege ich beide Hände unter Mollys Hüften, und während ich sie drücke, ziehe ich plötzlich ihre Hüften zu mir. Irgendwo gibt etwas nach, Mein Penis versinkt in den Vaginas armer Mädchen, bis er ihren Schoß erreicht. Ich fange automatisch an, das Mädchen mit langen, gemessenen Stößen zu schlagen, ziehe mich so weit wie möglich zurück und gehe dann zurück zu dem hilflosen Mädchen. Sie ist immer noch so angespannt wie eh und je, ein faszinierendes Gefühl, als mein Penis über die Wellen in Mollys Vagina gleitet. Schließlich fange ich an zu ficken – versuche langsam, ihn immer wieder zu stoßen, tiefer mit jedem Stoß. Molly weint jetzt und schluchzt bei jedem tiefen Schlag, den sie bekommt. Es wäre lustig, wenn es nicht so erotisch wäre, ich stelle mir vor, wie Molly im Bett schwankt und völlig außer Kontrolle gerät, ich stelle mir vor, sie hatte einen plötzlichen Orgasmus, als ich tief in ihre Vagina eintauchte, vielleicht rieb mein Schaft an ihrer Klitoris. Er begann mit zunehmender Intensität zu springen. Es war unglaublich zu fühlen, wie sich die Vaginalmuskeln zusammenzogen und zusammenzogen, als ich meine Erektion ergriff. Es ist erstaunlich, wie mich dieser schüchterne 13-Jährige noch mehr anmacht. Ich spüre, wie meine Eier kochen, eine große Ladung, die bereit ist, geliefert zu werden. Ich habe nur ein paar Minuten, ich bin verrückt, ich will sie für immer und ewig ficken! Ich will nicht, dass das endet! Ich möchte so tief wie möglich hineingehen. Es ist fast zu viel für mich, aber ich treibe es weiter, mein Penis gleitet jetzt tiefer hinein — jeder Nerv in meinem Penis schreit so laut er kann — ich kann fühlen, wie ich auf ihren Gebärmutterhals drücke, aber Molly , erst 13, hat noch eine kleine Vagina und aus meiner Erektion kommt eine gute Portion von zwei Zentimeter heraus. Sie hat jetzt aufgehört zu weinen. Ich kann das ganze Gleitmittel in ihrer Vagina spüren, ich kann sie leise Geräusche machen hören, während ich gegen sie drücke. Jetzt fluche ich langsam, aber tief. Molly fing an, ihre Hüften im Rhythmus mit meinen zu schaukeln und schaukelte nach oben, um mich zu treffen. Ein ganz anderes Mädchen schaut mich an, während ich sie ficke. „Ich will es tiefer – viel tiefer.“ Molly knurrt mich an!
Ich kann fühlen, wie sich mein Gebärmutterhals öffnet, und jetzt werde ich es versuchen. Ich versuche, meinen Penis vorsichtig durch ihren Muttermund zu schieben, aber die Öffnung ist zu klein. Ich sage Sarah, sie solle ihre Arme vergessen und kommen und Molly küssen – küss sie einfach wirklich tief und sexy. Ich warte, bis Sarah Stellung bezieht und sie Mollys Hand nimmt – ihre Finger in ihre eigene Vagina steckt und dann Molly küsst. Ich drückte meinen Penis gegen ihren Gebärmutterhals, und während Sarah Molly küsste, sehe ich jetzt, wie Molly Sarahs Vagina fingert, und sie scheint erleichtert zu sein, ich kann fast spüren, wie sich Mollys Körper entspannt – oder zumindest nicht so starr. Allein der Gedanke daran, was ich tun werde, macht meinen Penis hart wie eine Eisenstange, und schließlich, als ich lange genug gewartet und den richtigen Zeitpunkt erraten habe, drücke ich fest auf ihre Vagina – ihn selbst. Gebärmutterhals, Gebärmutterhals. Molly kam mit einem qualvollen Schrei und einem heftigen Ruck heraus – ein Krampf, Sarah sah mich schnell verängstigt an. aber ich weiß, was es ist; Die Spitze meines Penis steckt in deiner Gebärmutter. Ich mache ein paar härtere Stöße nach oben und dank all dem rutschigen Gleitmittel scheint mein Penis jetzt in ihn zu gleiten, seine Hüften jetzt eng an meinen Hüften, sein Körper ein paar unwillkürliche Zuckungen, ein langes, ungleichmäßiges, gezogenes „Ohhhhhhhhhhhh?“. Sein Atem kommt jetzt in großen Zügen. „Ich bin in ihrem Leib.“ Sarah grinst entzückt und küsst mich, es ist mehr als nur ein liebevoller Kuss, Sarahs sinnlicher Kuss, mit dem unglaublich heftigen Griff um meinen Penis, der fest in Mollys Schoß gefangen ist, es ist zu viel für mich, ich ziehe ihn ein wenig lang heraus Schlaganfälle, bewege meinen Penis. Aber für mich ist es einfach zu viel Spannung, fast schon schmerzhaft. Für mich ist dieser Fluch jetzt so stark, dass es unglaublich ist – aber das ist köstlich. Aber ich weiß, dass es Molly weh tut, weil ihr Tränen über die Wangen laufen. „Küss mich, Chris? flüstert heiser. Als wir uns küssten, tauchte ich so tief in Molly ein, wie ich konnte, und lehnte mich dann zurück, als ich spürte, wie meine Ladung durch meine Röhren zu meinem Penis strömte. Molly ist total erschöpft, weil sie die letzte halbe Stunde brutal gefickt wurde und drei oder vier schreiende Orgasmen hatte. Ich beginne mein eigenes keuchendes Stöhnen und spanne mich an, als ich anfange, in ihm zu ejakulieren. Molly liegt einfach da und sieht mir in die Augen. Ihr Körper begann unkontrolliert zu zittern, als sie spürte, dass ich meine ganze Ladung warmen Spermas direkt in ihre Gebärmutter pumpte.

Hinzufügt von:
Datum: Juli 17, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.