Maria kommt heraus ii

0 Aufrufe
0%

Die junge Maria verbrachte die Nacht mit ihrem Onkel im Bett, als er sie aus ihren Kleidern und zwischen ihre Laken brachte, wo er ihren sexy jungen Körper leckte und lutschte, bevor er Marias jungfräuliche Muschi lutschte und verschlang.

Onkel Pierre verschlang Marias Muschi bis zu dem Punkt, an dem sie ganz ihr gehörte.

Jetzt muss sein Sexualtraining weitergehen.

Ihre lateinischen Gene werden dazu beitragen, dass sie für jeden Mann, der sie dorthin mitnehmen möchte, mehr als angenehm im Bett ist.

Tauch es runter, kleine Maria, mach deine Männer verrückt.

Tränken Sie ihn mit Low Maria Honig und befriedigen Sie sie die ganze Nacht lang.

Dip it Low Maria Mädchen, du musst ihr jeden Wunsch erfüllen!

Zeit, es abzulehnen und es für alle Männer zu reparieren, die dich wollen und dir beibringen, wie man jetzt eine nette Hure und eines Tages eine nette Ehefrau ist.

KAROSSERIE:

………………………….. FREISETZUNG!

Pierre wachte nachts auf und zog die Laken über seine sexy Nichte, die nackt in seinen Armen lag.

Er konnte immer noch ihre köstlichen Muschisäfte an seinem Schnurrbart schmecken.

Er fing an, sie aufzuwecken und ihr Gehirn zu ficken, entschied aber, dass er sie leise spielen und sie die zweite Nacht in Folge in seinem Bett behalten würde, und dann würde er der erste Schwanz sein, der in ihre Liebe eindrang.

Er ließ Maria am nächsten Morgen in ihrem Bett schlafen, obwohl es unglaublich schwierig war, ihr seidig glattes und gebräuntes Fleisch nackt in ihrem Bett zu lassen.

Maria war so sexy für ein 12-jähriges Mädchen!

Er ging jedoch, um für seine Kinder und für sie Frühstück zu machen.

Wenn ihre Kinder frühstücken gingen, waren sie hungrig, brauchten aber die liebevolle Berührung, die jedes Kind am Morgen braucht.

Sie wollten ihre Tante Maria, die sie so sehr liebten.

Pierre sagte ihnen, dass sie noch schlief, weil sie von letzter Nacht sehr müde war, und Maria war es tatsächlich.

Maria zog sich ein sauberes Höschen unter ihr Hemd und ging in die Küche, während die Kinder das Frühstück aus Eiern, Speck und Keksen beendeten, das ihr Vater gemacht hatte.

Sie springen von ihren Sitzen und springen und jubeln ihrem M-a-r-I-a zu ………..

Maria küsste sie beide und sagte ihnen, sie sollten auf ihr Zimmer gehen und sich Zeichentrickfilme ansehen, und sie würde in einer Minute da sein, um ihnen ein paar Spielsachen für den Tag zu besorgen.

Pierre sah nur zu und bewunderte, wie gut sie mit ihren Kindern umging.

„Du bist außergewöhnlich mit ihnen, Maria“, sagte Pierre zu ihr.

„Du bist besser als ihre Mutter es jemals war und ich schätze dich so sehr“

„Danke“, antwortete Maria.

„Ich mag sie auch.“

Er nahm Maria in seine Arme und sie küssten sich ein paar Minuten lang, während Pierre Maria erzählte, wie zufrieden er letzte Nacht im Bett gewesen war.

Er sagte Maria, er rufe seine Mutter an, um ihr zu sagen, dass sie die Nacht bei ihm verbringen würde, auch weil wir eine junge Dame mit einer unerledigten Angelegenheit haben.

„Okay Baby?“

fragte Pierre?

„Wenn du willst, dass ich wieder bei dir bin, werde ich es tun“, antwortete Maria.

Sie küssten sich jetzt wieder, als Pierres Hemd, das Maria trug, über ihr Höschen rutschte, als sie die Hand ausstreckte, um ihn vollständig zu küssen.

Pierres Hand drückte ein volles Maß von Marias unterer Wange und glattem Höschen.

„Ich kann es kaum erwarten, heute Abend meinen Schwanz in dir zu vergraben, Maria. Es ist lange her, seit ich das letzte Mal eine nette kleine Muschi hatte“, flüsterte Pierre.

„Aber du musst es mir Onkel Pierre beibringen. Das habe ich noch nie gemacht“, lächelte Maria und sagte.

Pierre lachte leise und sagte: „Mit Vergnügen, Kleiner. Ich werde dir die schöne und langsame Maria beibringen. Du wirst dich fühlen, wie du dich noch nie zuvor gefühlt hast, und du wirst jeden Tag mehr wollen. Mit Vergnügen werde ich es dir beibringen.“

Pierre rief Marias Mutter an und holte ihr die Erlaubnis ein, die Nacht wieder zu verbringen.

Er sagte, er würde Maria später am Tag anrufen und mit ihr sprechen.

Maria ging, um den Kindern zu helfen, während Pierre den perfekten Arsch von Sashay betrachtete, den er am Ende des Flurs kannte.

Bald würde er es endlich haben.

Sie spielten alle und machten im Haus sauber, während Pierre sich dabei ertappte, wie er die meiste Zeit auf den sexy Körper seiner Nichte starrte.

Maria wusste, dass er sie beobachtete und mochte sie ein wenig, aber sie fühlte sich manchmal auch unwohl, weil sie wusste, was er an diesem Abend für sie geplant hatte, und nicht sicher war, ob sie es mit ihm machen könnte, wenn die Zeit gekommen wäre.

Irgendwann gegen 3 musste er zur Arbeit gehen und er tat es, aber mit einem schlimmen Fall von Maria im Hinterkopf.

Marias Mutter rief sie sofort an, nachdem sie erfahren hatte, dass Pierre zur Arbeit gehen würde.

Hat er Maria gefragt, ob alles in Ordnung sei?

Sie unterhielten sich eine Minute, bevor ihre Mutter Maria fragte, ob Pierre bei ihr „etwas gefühlt“ habe.

„Mama?“

rief Maria aus.

„Hat Maria es nicht?“

sagte ihre Mutter.

„Hat er mit dir geschlafen?

Maria wusste nun, dass ihre Mutter etwas wusste und antwortete langsam zu ihrer Mutter: „Er will, dass ich es heute Abend mit ihm mache.

Marias Mutter sagte ihr, sie solle genau zuhören: „Maria, du musst deinen Teil in unserer Familie akzeptieren. Du musst die Dinge tun, die von dir erwartet werden, und darf unsere Familie nicht entehren. Du wirst froh sein, dass du all diese Dinge eines Tages getan hast.“

.

Machen Sie sich sehr nett und attraktiv zu ihm und machen Sie ihn glücklich mit Ihnen.

Ich zähle auf dich Maria.“

Maria füttert die Kinder mit dem Abendessen, das sie gekocht hat, und hat einen Teller für ihren Onkel im Kühlschrank gelassen.

Er badete sie und las ihnen zwei Bücher vor, bevor er sie in den Schlaf versetzte.

Maria ging dann zum Baden in die Wanne mit einer duftenden Duschgelseife, die ihre Tante zurückgelassen hatte, als sie ihre Sachen umstellte.

Maria schlüpfte dann in ein pastellblaues Höschen mit Princess auf der Vorderseite und verblasste Low-Rise-Jeans, in denen sie dachte, ihr Onkel würde sie gerne sehen.

Dann trug sie Lipgloss und Eyeliner auf, die zu ihrem kleinen blauen Höschen passten, und a

ein dünnes weißes Top mit Spaghettiträgern und ein blaues Top mit Ärmeln nur über dem weißen.

Maria ließ ihren BH, damit ihre kleinen Brüste und Brustwarzen für ihren Onkel zu sehen waren.

Sie war bereit, ihm zu seinem Vergnügen vorgestellt zu werden, und ihre Mutter sagte ihr praktisch, sie solle mit Pierre Liebe machen.

Pierre kam kurz nach Feierabend um 23 Uhr an.

Maria war die ganze Nacht bei der Arbeit in Gedanken gewesen und hatte jede Hoffnung auf Konzentration völlig zerstört.

Er wollte sie unbedingt wieder im Bett haben.

Zu Hause wartete eine Jungfrau darauf, dass er zum ersten Mal ihre Muschi nahm, und er fuhr sorglos nach Hause, um ihre Liebe zu erreichen.

Pierre könnte schwören, dass er die Muschi seiner heißen Nichte gerochen hat, als er aus dem Auto stieg.

Maria saß auf dem Sofa, als Pierre eintrat.

Er ging direkt zu ihr, als sie aufstand und sie sich umarmten und küssten.

„Kinder schlafen?“

fragte Pierre hoffnungsvoll.

Er wollte so schnell wie möglich anfangen, Marias 12-jährigen sexy Körper zu ficken.

„Ja, Sir. Ich nahm sie mit in den Park und spielte mit ihnen, bevor ich nach Hause ging und das Abendessen kochte. Dann gab ich ihnen ein Bad und las ihnen eine Geschichte vor, bevor ich mit ihnen auf dem Weg zum Schlafen ins Bett ging“, sagte Maria zu ihrem Onkel.

„Ich glaube, sie waren ziemlich zufrieden.“

Pierre lächelte und antwortete: „Nun, jetzt muss dein Onkel Pierre befriedigt werden, und du weißt, was ich will, oder Maria?“

„Ja, ich denke schon“, lächelte Maria und sagte.

„Ich dachte, ich würde deine Muschi die ganze Nacht ficken, Maria“, knurrte Pierre, als er seine sexy junge Nichte zum Sofa zog, wo er anfing, seinen Schwanz in Maria zu stecken, und jetzt konnte er an nichts anderes denken, als sie zu öffnen up. Muschi

und hämmerte ihr Geschlecht.

Es war ihm egal, wie er sich jetzt fühlte, das Einzige, was zählte, war, dass er eine schöne, ungezogene Muschi brauchte, und Maria war hier und sie würde heute Nacht sein verdammtes Spielzeug sein.

Pierre schaffte es, Maria zu sagen, wie sexy sie war, bevor er anfing, sie leidenschaftlich zu küssen und versuchte, die Kleidung von ihrem sexy Körper zu lösen.

Es dauerte nur ein oder zwei Minuten, bis er die junge Maria zum zweiten Mal in Folge oben ohne hatte.

Er schob sie auf das Sofa und küsste ihren Hals und ihre Schulter und saugte an ihren kleinen Brüsten wie ein verhungerndes Tier.

Sie hatte Marias Beine gespreizt und er war zwischen ihnen, als er sie langsam durch ihre dünne, tief sitzende Jeans trocken fickte.

Maria drückte ihren Schritt zurück gegen die enorme Beule, die sie in der Hose ihres Onkels fühlen konnte.

Maria keuchte leise, als sie ihren allerersten Schwanz trockneten.

Pierre blieb stehen und sah Maria in die Augen, als er sie fragte, ob sie wollte, dass ihr Onkel ihre Muschi fickt?

Maria zögerte nie, ihrem Onkel zu sagen, dass sie es unbedingt mit ihm „machen“ wollte.

Sie stand auf und zog ihr heißes Stück Arsch von der Couch und führte sie an der Hand zu ihrem riesigen Bett, wo sie die Tür schloss, damit ihre verdammten Geräusche ihre Kinder nicht aufweckten.

Maria war kurz davor, der Nervenkitzel ihres Onkels zu werden, wie sie es für viele andere Männer in ihrer Familie tun würde, als sich herausstellte, dass sie jetzt für ihre sexuellen Wünsche mit ihr zur Verfügung stand.

Ein 13-jähriger fast 13-jähriger, der sich auf eine sechsjährige Odyssee begibt, um die Hure der Familie zu sein.

Maria würde alle Männer daran erinnern, wie viel Spaß es macht, eine schöne junge Muschi in deinem Bett zu haben.

An diesem Abend aber gehörte Maria ganz ihrem Onkel.

Pierre drehte Maria zu ihm um, und sie fiel ihm nackt in die Arme.

Er fühlte die Weichheit von Marys Fleisch, als sie sich küssten.

Pierre streichelte Marias Hüfte, Rippen, Rücken und Brüste, bevor er eine Handvoll ihres engen Hinterns in ihrer tief sitzenden Jeans ergriff.

Maria stöhnte unter seinem Kuss, als er ihren Arsch streichelte.

Ihre Küsse lösten sich, als Pierre vor Maria auf die Knie fiel.

Maria sah ihren Onkel an, als sie ihm sagte, dass sie heute Abend nett zu ihm sein wollte.

Pierre antwortete, indem er Maria sagte, dass sie tatsächlich sehr hübsch und sexy sei, aber er wollte sie nackt und jetzt.

Er öffnete Marias Jeans und sie bewegte ihre Hüften, um ihm zu helfen, seine Hose auszuziehen.

Maria kam heraus, während ihr Onkel sie um seine Knöchel hielt.

Pierre beugte sich nun hinunter, um Maria direkt über den oberen Rand ihres blauen „Princess“-Höschens zu küssen.

Marias Hände hielten sanft den Kopf ihres Onkels, als er ihn entlang ihrer ganzen Höschentaille leckte und seine Hände in die Rückseite ihres Höschens fuhren.

Pierre sehnte sich danach, seinen schmerzenden Schwanz in diese 12-jährige jungfräuliche Muschi zu bekommen, die er nach Belieben genießen konnte.

Pierre widerstand dem Drang, Marias Muschi sofort zu hämmern, weil sie nur einmal Jungfrau sein würde und jeden Moment auskosten wollte, in dem er als Erster ihr köstliches Fleisch probierte und es zu ihrer totalen sexuellen Befriedigung benutzte.

Er hätte Maria genauso oft gefickt wie viele andere Männer.

Pierre wollte jedoch die Verführung einer Jungfrau genießen, damit ihr sexy junger Körper ihn um den Schwanz bettelte, den er ihr anbieten konnte, also verlangsamte er seinen Vorstoß und beschloss, Maria zu genießen, die bis auf seine niedrige Taille nackt vor ihm lag ,

blauer Slip „Princess“.

Er wollte jeden Zentimeter ihres sexy Körpers küssen und lecken, bevor er anfing, seinen Schwanz in Marias köstliche jungfräuliche Muschi zu stecken.

Pierre nahm Maria und legte sie in die Mitte des Bettes.

Er blieb stehen, um zu bewundern, wie schön sie nackt vor ihm lag, abgesehen von diesem Höschen, das Mädchen in ihrem Alter trugen.

Maria würde bald komplett nackt mit ihrem Onkel sein, ihre cremigen Beine würden sich für ihn öffnen und der pochende Schwanz ihres Onkels würde tief in ihrer jungfräulichen Fotze vergraben sein!

Pierre wusste, dass er bereits die Muschi seiner 12-jährigen Nichte riechen konnte, die sich drückte und darauf wartete, dass ihr Fick begann.

Pierre bückte sich, um Marias festen, nackten Bauch zu küssen.

Maria wand sich, als er knapp über den oberen Rand ihres Höschens leckte.

Maria kicherte und sagte ihrem Onkel, dass er sie kitzelte!

Pierre benutzte seine Hände, um Maria auf den Bauch zu drehen, wo er stehen blieb, um ihren schönen Arsch in ihrem dünnen Höschen zu bewundern.

Pierre bückte sich und küsste Maria sanft auf die Wange und benutzte dann seine teuflisch erregte Zunge, um Marias Ohrläppchen, Hals und nackte Schultern zu lecken und zu necken.

Marias Arme waren entlang ihrer Hüften ausgestreckt, als sie genoss, was ihr Onkel mit ihr machte, als sie mit dem Vorspiel begann, bevor sie ihre sexy junge Nichte fickte.

Pierre fuhr weiter an Marias nacktem Rücken entlang und ließ seine Zunge ihr Rückgrat auf und ab und bis zu ihren Seiten gleiten, wo er spielerisch mit seiner Zunge über die Seite von jeder von Marys Brustkugeln strich.

Pierre fuhr weiter an Marias Taille entlang und knabberte dann durch ihr dünnes Höschen an ihrem Arsch, während Maria so sexy stöhnte.

Er leckte den unteren Saum ihres Höschens an jedem Bein entlang und hinunter zwischen die Rückseite von Marias Beinen.

Marias cremiges junges Fleisch war berauschend für die brennende Zunge ihres Onkels.

Marias Onkel benutzte dann die Zähne auf der Rückseite von Marias Oberschenkeln, während sie in jeden biss, und knabberte dann an ihren Beinen.

Maria stöhnte, als ihr Onkel sich jetzt über ihre Liebe lustig machte.

Pierre leckte dann mehrmals die Länge von Marias köstlichen Beinen, bevor er sie auf den Rücken drehte und anfing, jeden ihrer Zehen einzeln zu lutschen.

Maria lächelte ihn an, als sie ihre Arbeit genoss.

Pierre leckte dann die Oberseite von Marias Oberschenkeln bis zum Rand ihres Höschens, bevor er nach oben und um jede ihrer nackten Brustwarzen glitt.

Pierre nahm sich eine Minute Zeit, um liebevoll an Marias kleinen Brüsten zu saugen.

Dann küsste er Marys Hals und sie teilten einige Küsse auf die Lippen und auf die Zunge.

Marias Onkel kam dann wieder herunter und neckte die Taille ihres Höschens mit seiner Zunge, bevor er Marias Höschen mit seinen Zähnen packte und es bis zu ihren Knien herunterzog.

Dann benutzte er seine Hände, um ihr Höschen den Rest des Weges zu entfernen und warf es auf den Boden.

Maria war wieder nackt bei ihrem Onkel in ihrem Bett.

Maria sah ihren Onkel an und bat ihn sanft, es bitte noch einmal zu essen.

Pierre sagte Maria, dass es ihm leid tue, aber er hat sie letzte Nacht richtig gefressen, heute Abend wollte er seinen Schwanz in seinem tiefen harten Schwanz vergraben und ihre enge Muschi wirklich durchbohren.

Pierre stand auf und zog sich aus, während Maria zusah, wie sich sein großer, geschwollener Schwanz befreite, und sein großer lila Kopf zeigte seinen Wunsch, ihre Jungfräulichkeit zu verzehren.

Pierre kroch zwischen Marias Beine und sie küssten sich einen Moment lang, als er seine Hand benutzte, um ihre Beine zu spreizen, damit er sich seinem Missionarsstil anpasste.

Pierre benutzte seine Hand, um die Spitze seines Schwanzes in Marias Schlitz auf und ab zu reiben.

Er sah ihr süßes lateinamerikanisches Gesicht und diese großen braunen Augen an, die ihn anstarrten, während Maria darauf wartete, dass ihr Onkel seinen Schwanz in ihre Muschi versenkte.

Jetzt ist es schnell angekommen!

Pierre schob seinen Schwanzkopf zwischen Marias Schamlippen, als sie bei dieser Empfindung gurrte.

Jetzt ließ er mehr Schwanz in die süße Maria gleiten, bis er ihre jungfräuliche Decke in ihrem Vaginalkanal spürte.

Maria sah ihren Onkel nervös an und dann fuhr er zu Maria und brach ihr Jungfernhäutchen ein für alle Mal, während Maria vor Schmerzen weinte.

Pierre hielt seinen Platz in Marias Fotze, bis ihre Schmerzen nachließen, und begann dann, den Schwanz eines erwachsenen Mannes mäßig an einer 12-jährigen Muschi zu streicheln.

Maria hielt die Laken ihres Onkels mit ihren Fäusten fest, während Pierre ungefähr ein Drittel seines 9-Zoll-Schwanzes in ihre zarte Muschi hinein und aus ihr heraus streichelte.

Pierre konnte Marias Gesicht sehen, als sie immer noch vor Schmerz zusammenzuckte, als er seinen Schwanz in sie schob.

Es spielte jedoch keine Rolle, er war nicht hier, um Maria zu gefallen, sondern er würde seine sexy Nichte benutzen, um all das Sperma, das er seit Monaten in seinen Eiern hielt, in seine Eier zu kippen, und ob sie weh tat oder nicht, war nicht sein Problem.

Pierre bekam eine Fotze zurück und wollte Maria hart schlagen.

Ihm kam auch der Gedanke, dass er sie bald mit einem Freund von ihm zu einem Dreier bringen könnte.

Aber nicht jetzt, jetzt war es einfach an der Zeit, ihre Muschi zu ficken!

Pierre versenkte mehr von seinem Schwanz in der jungen Maria und beobachtete, wie ihr Kopf sich auf den Rand ihres Kissens legte und ihre Augen schlossen, ihr Mund leicht geöffnet, als sie nach ihm stöhnte.

Pierre nahm eines von Marias Knien in jede Hand, als er ihre Beine spreizte, damit er ihre enge und zarte Muschi leichter ficken konnte.

Es tat Maria nicht mehr weh, sondern es war, als würde ihr Onkel sie halb zwischen den Beinen spalten, und jetzt fühlte er sich ein wenig wohl bei ihr.

Pierre beobachtete seine sexy junge Nichte, wie er seinen ganzen Schwanz in ihre saftige und samtige Fotze stieß.

Die braunen Augen von Schlafzimmer Maria weiteten sich, als ihr Onkel ihre jungfräuliche Muschi mit einem harten pochenden Schwanz füllte!

Marias ganzer Körper, bis auf ihre Hüften, die durch den Stoß des Schwanzes ihres Onkels an die Matratze genagelt worden waren, stieg aus dem Bett.

Marias Mund stand weit offen und sie schnappte nach Luft, als die Kraft von Onkel Pierres Schwanz in ihre junge Fotze eindrang, sich dehnte und die Wände weiter auseinander drückte, sodass ihre Muschi ein wenig größer war für den nächsten Schwanz, der sie fickte

!

„Oh mein Gott, oh mein Gott“, rief Maria, „ich kann nicht alles ertragen, bitte hör auf!“

Pierre antwortete, dass er ihren ganzen Männerschwanz hätte nehmen sollen, weil er wirklich geil auf ihre Muschi war und dass sie (Maria) nur hätte lernen sollen, wie man ihre Muschi Männern gibt, nicht Jungs!

Ich werde dir beibringen, wie man eine kleine Hure Maria ist.

Du wirst die beste Hure sein, die diese Familie je hatte.

Maria war jetzt wieder ganz unten auf dem Bett, abgesehen von ihrer gewölbten Brust, und ihr Onkel stillte auf Marias kleinen Hügeln, während er ihre zarte Muschi schluckte.

Er hatte immer von einer so schönen und unschuldigen Muschi geträumt und jetzt knallte er Marias Muschi wie ein Experte, während er ihr beibrachte, wie geil es wäre, sich ihrem Liebhaber während ihrer ersten Ficksession völlig hinzugeben!

Pierre hatte KEINEN ZWEIFEL, dass viele Männer ihre Freude an Marias Muschi haben würden.

Maria weinte und stöhnte für ihren Onkel, als er sich wie ein hungriges Tier an ihren Brüsten ernährte und ihre junge Muschi wie ein völlig besessener Mann bohrte.

Pierre war besessen, besessen von dem Wunsch, alles zu bekommen, was Marias Muschi einem Mann zu bieten hatte, bevor er sein Sperma in sie blies.

Er wollte, dass Marias erster Sex etwas war, an das er sich ein Leben lang erinnern würde, und dass es für ihn einfach wäre, wieder in ihre Hose zu schlüpfen, wann immer er es wollte.

Er wusste, dass es an ihm lag, Maria dazu zu bringen, sich in Schwänze zu verlieben und bereit zu sein, ihre Beine zu spreizen und sich von nun an jeden Schwanz zu nehmen, den sie wollte.

Pierre wollte bei seiner Mission, Marias Muschi zu versklaven, nicht scheitern.

Pierre variierte seine Geschwindigkeit, indem er sein hartes und gekonntes Schwanzfleisch in Marias Babymuschi streichelte.

Er hatte sieben oder acht harte und intensive Stöße in sie, dann ein paar Minuten mit langsamen, liebevollen Stößen, bevor er ihre Fotze wieder hart und schnell rammte.

Marias cremige Beine waren jetzt um den Rücken ihres Onkels geschlungen, als sie ihre genetische Veranlagung übernehmen ließ und die Dinge im Bett mit ihrem Onkel tat, die von Generationen unterwürfiger junger Schlampen in ihrer Mutter aufgezogen worden waren und dies an Maria weitergegeben hatte

jetzt nutzte sie, was ihr Geist und ihr Körper tun konnten, wenn sich ein Mann über sie lustig machte.

Es war alles reiner und natürlicher Instinkt für Maria, die ihre Muschi so gerne ihrem Onkel gab.

Tief in Maria kontrollierte er ihren Körper nicht mehr und würde es nie wieder tun.

Sie lebte, um mit jedem Mann, der ihre Muschi wollte, so zu ficken, und sie würde niemals einen Mann ablehnen können, der ihr das Gefühl gab, schön und sexy zu sein und sexuelles Interesse an ihr zeigte.

Maria würde in den nächsten Monaten mehr Liebhaber haben als ihre Finger und Zehen zusammen!

Maria war so sexy und jeder Mann würde ein Stück Arsch von ihr wollen.

Marias Rolle in ihrer Familie bestand nun darin, es nie einem Mann zu sagen … nein …. sondern nachzufragen, wann und wo, zumindest wenn es um Sex ging!

Pierres großer Sack voller Eier klatschte Marias Hintern mit lautem Applaus jedes Mal, wenn sie mit ihrem Schwanz hämmerte und ihre Fotze bis an die Grenze drückte.

Maria wusste nicht mehr, was los war, außer dass sie sich so total geil fühlte und nicht wollte, dass das endet.

Maria cremte den Schwanz ihres Onkels immer wieder ein, während er sie mit seinem pochenden Fleisch füllte.

Maria sagte ihrem Onkel immer wieder, wie sehr sie ihn liebte, während er sie mit Schwänzen füllte!

Pierre liebte das Gefühl von Marias Fußfessel, die ihre Hüfte rieb, während sie die Muschi seiner Stute ritt.

Maria und Pierre tropften beide vor Schweiß, als ihr erster Fick zu Ende ging.

Ihre Zungen kämpften, als sie sich küssten und fickten.

Pierre hatte die sexy Maria über dreißig Minuten lang gefickt und sie wurden beide laut in ihrem sexuellen Stöhnen.

Pierre erhöhte plötzlich sein verdammtes Tempo mit Maria für Overdrive und bohrte ihre zarte Muschi mit seinem großen Schwanz.

Maria stöhnte zu ihrem Geliebten „JA, OH JA, BABY. Oh, oh, oh ja. Also, dann, gutes Baby.“

Marias weiche Hände hielten den nackten Rücken ihres Onkels und ihre Zehen zeigten auf sie, als Pierre sie plötzlich mit warmem, klebrigem Sperma vollspritzte, das sich seit mehreren Monaten in ihm angesammelt hatte.

Maria bedeckte seinen pochenden Schwanz mit einer letzten Absonderung ihrer weiblichen Creme.

Maria drückte ihre Muschi instinktiv nach oben, um die neuesten Schwanzschläge ihres Onkels in ihrer Fotze zu treffen.

Riesige Strahlen des Spermas ihres Onkels strömten weiterhin tief in Marias Muschi.

Pierre stöhnte tief in seinem Inneren und blies einen riesigen Vorschlaghammer seines Schwanzsaftes in Maria, dann brach er auf ihrer köstlichen Muschi zusammen.

Maria und ihr Onkel waren beide erschöpft von ihrem intensiven Fick, dem allerersten.

Pierre rollte von ihr weg und legte sich auf den Rücken.

Maria nutzte ihre letzte Energie, um sich auf den Bauch zu drehen und sich gegen ihren großartigen Liebhaber und Onkel zu legen.

Maria rieb sanft seine Brust mit ihrer kleinen Hand und schlang sein sexy nacktes Bein um seinen Schritt.

Maria stand auf und küsste seine Wange, als sie ihm sagte, wie warm sie sich innerlich fühlte und wie glücklich sie war.

Pierre streichelte den glatten, nackten Rücken seiner Nichte, als er ihr sagte, wie schön ihre Muschi sei.

Sie küssten sich einen Moment, bevor Maria ihren Kopf auf die Brust ihres Onkels legte.

Pierre sagte Maria, dass es ihre Aufgabe sei, da sie ihre erste Geliebte sei, andere Männer wissen zu lassen, dass sie bereit sei, Sex mit den Männern zu haben, die sie wollten.

Er sagte ihr, er würde sie regelmäßig „leidenschaftlich“ halten.

Maria fragte, ob sie gerne viel Sex mit Männern haben würde?

Pierre antwortete, ja, Maria, Baby, von nun an wirst du viele Schwänze machen.

An diesem Punkt öffnete sich die Tür zu Onkel Pierres Zimmer und seine Söhne stürzten herein.

Maria stand schnell auf und bedeckte ihren nackten Körper mit der Oberseite des Lakens.

Sein Onkel lag nur da und lachte.

Die Kinder warfen sich ins Bett und sagten, dass sie mit Papa schlafen wollten, aber Pierre sagte ihnen, nein, sie könnten heute Nacht nicht, weil Maria mit ihm in seinem Bett lag, nur wir beide.

Pierre sagte seinen Kindern, dass Maria heute Nacht warm und sicher sein musste und dass es nur Papa und Maria allein sein sollten.

Maria stand auf und schlüpfte schnell in den Pullover ihres Onkels, der ihr kaum bis zum Po reichte. Maria führte die Kinder zurück in ihr Zimmer, während Pierre ihr dabei zusah, wie sie mit ihrem heißen kleinen Pferdeschwanz herumlief.

Pierre lächelte, als er sah, wie sein Sperma in beide Schenkel von Maria tropfte, wo es aus ihrer Muschi sickerte.

Er sagte Maria, sie solle die Kinder wieder einschlafen lassen und zu ihm zurücklaufen, weil er heute Nacht so viel mehr als ihre süße Muschi brauchte!

Maria tat ihr Bestes, um die Babys schnell wieder zum Einschlafen zu bringen, aber sie brauchte mehr als 30 Minuten.

Sie las ihnen ein kurzes Buch vor und sang dann leise für sie, während sie darüber nachdachte, wie gut es war, den großen Schwanz ihres Onkels zu haben, der sie innen und außen streichelte.

Maria konnte Pierres schlampige Nässe in sich spüren und schätzte sie.

Maria brachte sie schließlich wieder zum Schlafen.

Er ging ins Badezimmer, um sich für seinen Onkel wieder frisch zu machen, während er seine Zähne und Haare putzte und Eyeliner und Lidschatten auftrug.

Maria fand auch etwas von dem Parfüm ihrer Tante, das sie zurückgelassen hatte, und trug es auf verschiedene Teile ihres schönen Körpers auf.

Maria hoffte, dass ihr Onkel sie wieder lieben wollte.

Pierre sah zu, wie Maria mit ihren langen sexy Beinen und ihrem Engelsgesicht in ihr Schlafzimmer zurückging.

Diesmal befahl er Maria, die Schlafzimmertür abzuschließen, weil sie mit ihrem Schwanz laut werden würden.

Maria gab nur ihr unverwechselbares Lachen von sich, huh.

Maria schloss die Tür ab und ging zum Bett, wo sie das Hemd ihres Onkels über den Kopf zog und es auf den Boden fallen ließ.

Pierre sah den 12-jährigen Körper von Maria so perfekt und so nackt an!

Ihre Brüste sprießen, aber für den Rest ihres Körpers würde eine 18-Jährige töten.

Pierre warf die Laken zurück und brachte Maria für einen weiteren Fick zurück ins Bett.

Gott, was haben deine Kinder von mir zu denken.

Interessiert es dich, was meine Kinder denken, oder kümmert es dich mehr, dass ich all die Muschi bekomme, die ich will?

Maria lächelte und sagte… hmmmm, ich weiß nicht.

Pierre zog Maria auf den Rücken und fing an, ihren nackten Körper zu kitzeln.

Ok, ok Maria kicherte.

Du, du, ich will, dass du all meine Liebe bekommst, die du willst.

Kein Pierre antwortete.

Sag das.

Sagen Sie, was ich Ihrem Geschlecht antun soll, und nennen Sie Ihr Geschlecht beim Namen und meines beim Namen.

Ich möchte, dass du anfängst, mit mir im Bett schmutzig zu reden.

Maria lächelte.

Pierre sagte, mach es oder kitzle noch einmal.

Okay, Maria hat angefangen.

Ich möchte, dass du deinen großen Schwanz in meiner Muschi benutzt und mich wieder gut fickst.

Pierre wusste, dass er Glück hatte, der erste von so vielen Männern zu sein, die sich an Marias sexy Körper ergötzen würden.

Pierre legte sich auf den Rücken und befahl Maria, über seine Hüften zu klettern.

Ihre Beine waren über ihrem Onkel gespreizt, als er seinen harten Schwanz gegen Marias nackte Fotze führte.

Er konnte sein nasses Sperma immer noch auf Marias Muschi von ihrem vorherigen Fick sehen.

Er befahl Maria, auf die Knie zu gehen und platzierte seinen Schwanz unter ihrer Fotze.

Maria senkte langsam ihre Hüften, als ihr Onkel seinen riesigen Schwanz zu Marias tropfendem Muschiloch führte.

Pierre rieb sanft die Spitze seines Schwanzes gegen die Lippen von Marias Muschi, damit sie sich für einen Moment erholen konnten, und er liebte es, das knallende Geräusch zu hören, das sein Schwanz in Marias nasser Muschi machte.

Pierre legte seine Hände auf jede von Marias Hüften und zwang sie plötzlich, sich auf seinen Schwanz zu setzen, als er seine Hüften auf sie drückte.

Alle 9 Zoll seines großen Schwanzes wurden in Marias zarte Muschi gerammt und geöffnet.

Maria schrie vor Freude, als der Schwanz ihres Onkels in ihren Bauch eindrang.

Pierre benutzte seine Hände, um Maria beizubringen, wie sie ihre Hüften mit einer kleinen zusätzlichen Auf- und Abbewegung hin und her bewegen konnte.

Maria lernte schnell, weil so viel Sex Instinkt ist, und eine großartige Hure zu sein, war ihr genetisch inhärent.

Maria hielt jetzt Händchen mit ihrem Onkel, während sie seinen großen Schwanz in ihr schaukelte und ritt.

Pierre sah auf Marias zurückgestreckten Kopf und ihre Augen flackerten und schlossen sich, als sein harter Schwanz anfing, sich auf ihre junge Muschi zu schwingen.

Maria stöhnte jetzt regelmäßig, als Pierre seine Arme neben ihn senkte und ihre Brust vor sein Gesicht zwang.

Er fing an, ihre kleinen Brüste zu lecken und zu streicheln und ihre erigierten Brustwarzen mit seiner Zunge hin und her zu drehen.

Schließlich nahm er eine ihrer kleinen Brüste in seinen Mund und saugte an der Brustwarze und dem Fleisch von Marias Brust wie ein Welpe, der an ihrer saugt?

Mamas Milch.

Pierre war begeistert, als er den sexy Körper seiner jungen Nichte fickte.

Maria war so jung und unschuldig, aber mit einem Körper zum Sterben und einem Gesicht, das keinerlei Makel zeigte.

Er war jedes Kind, das von Bettzeug träumte, und ließ alle Kinder (und mehrere Lehrer) in der Schule beaufsichtigen, als er bestand.

Es war ein echter Traumfick!

Maria war echt und ihre Muschi war so natürlich gut, dass jeder Mann in einer Nacht, in der er sie fickte, süchtig nach ihrer Liebe werden konnte.

Maria verliebte sich in ihren Onkel.

Sie wusste, dass sie ihre Knie nie wieder um ihn herum zusammenhalten könnte und dass er sie immer ins Bett bringen könnte, wann immer er wollte.

Sie würde sich für ihn ausziehen und ihre Beine so schnell wie möglich spreizen, wann immer er sie in Zukunft ansah.

Maria würde für ihren Onkel Pierre immer einen besonderen Platz in ihrem Herzen haben, aber sie würde bald entdecken, dass es tatsächlich der Schwanz war, den sie liebte.

Ein langer, harter, fetter Schwanz, den Männer in sie stecken konnten, damit sie sich wirklich großartig fühlte.

Vor heute Nacht hatte sie keine Ahnung, wie gut es sein konnte, Sex mit einem Mann zu haben.

Aber jetzt musste Maria als hingebungsvolle zwölf (bald dreizehn) Jahre alte schwanzliebende Hure eingestuft werden!

Maria schrie vor Vergnügen, als sie den Schwanz ihres Onkels mit ihren weiblichen Spermasäften eincremte.

Ihre Beine, Hüften, Arme, Brust und Rücken zitterten von ihrem Orgasmus, als ihr Onkel ihre Muschi speichelte.

Pierre sah Maria ins Gesicht, ein junges Mädchen, das sich ganz dem fantastischen Gefühl von Sex hingibt!

Pierre wollte, dass sie diesmal an der Spitze war, um seinen großen Schwanz an den Wänden ihrer Muschi zu benutzen, um ihr zu zeigen, wie gut ein Mann sie fühlen lassen konnte und warum sie sich dem Sexspielzeug der Familie ergeben sollte.

Marias Gehirn war in diesem Moment nicht einmal mit ihrem Körper verbunden, als ihr Onkel sie herumrollte und sie in seinem Bett auf den Rücken legte.

Jetzt, weil Maria so euphorisch war, würde Pierre sie ficken, wie jede Hure gefickt werden sollte.

Er würde Marias Muschi hämmern und stapeln, damit sie von nun an ihren Platz kannte, nackt und mit gespreizten Beinen für alle Männer in ihrer Familie.

Pierre konnte sehen, dass ihre kleinen Brüste rot waren, da er beim Ficken an ihnen saugte und kaute.

Maria war immer noch in ihrer eigenen warmen und besonderen Welt, als Pierre ihre cremigen Beine anzog, sie über ihre Schultern spreizte, ihre Waden auf ihrem Rücken ruhen ließ und ihre Füße in der Mitte ihres Rückens baumelten.

Marias Augen waren glasig von der warmen Leidenschaft, die sie immer noch für den langsam sterbenden Orgasmus empfand.

Sie merkte nicht einmal, dass ihr Onkel sie gleich wieder ficken würde.

Ohne Anleitung fand Pierres Schwanz Marias Fotzenloch.

Es war wie ein hungriger Hund nach einem saftigen Knochen, ein geiler Schwanz findet nur eine schöne Fotze!

Pierre rammte die volle Länge seines pochenden Schwanzes in Marias Muschi, als sie von dem Aufprall grunzte und nach Luft schnappte.

Pierre fing an, seine sexy Maria hart und schnell zu ficken, indem er seinen Schwanz immer wieder in sie hineinführte, während sein schwerer Sack voller Eier bei jedem Dip auf Marias Hintern schlug.

Die sexuelle Ohrfeige war stark genug, um im ganzen Raum gehört zu werden, eine Muschi, die von einem Schwanz versohlt wurde.

Maria weinte und stöhnte den Namen ihres Onkels, keuchend aus der kostbaren Luft, die sie einatmen konnte.

Sie sagte ihm, wie gut er war, wie fett sein Schwanz war, wie sehr er es liebte und wie sehr ihre Muschi ihm gehörte, ganz ihm!

Pierre knallte weiter auf ihre Muschi und drückte die Luft aus Marias Lungen, wobei mehrere seiner Schwänze in ihre süße Muschi gestopft wurden.

Maria hatte jetzt einen kontinuierlichen Orgasmus, als sie den Schwanz ihres Onkels mit den Säften ihrer Freundin bedeckte.

Pierre grunzte und fuhr hart, bevor er wie ein sterbendes Tier stöhnte, als er riesige Spermaspritzer in Marias Muschi blies.

Ihre Zehen kräuselten sich und ihre Füße zuckten, als Pierre ihre Fotze mit männlichem Sexualsaft füllte.

Ihre Säfte vermischten sich zu einem wunderbaren Aroma, das die Luft erfüllte.

Der Geruch von heißem, leidenschaftlichem Sex!

Pierre zog seinen Schwanz aus Marias Muschi, als ein lauter Schlag ertönte und das Geräusch ihrer saugenden Muschi ihre Beute freigab.

Sie hatte ihrer sexy Nichte genau das gegeben, was sie brauchte, um sicherzustellen, dass sie ihre Muschi allen Männern zur Verfügung stellte, die es wollten, und tat es mit Begeisterung für Sexspiele.

Pierre stand neben dem Bett und schlüpfte wieder in seine Boxershorts, während er beobachtete, wie Marias entzückender Körper zusammenzuckte und nach Luft schnappte, während orgastische Krämpfe weiterhin ihren warmen Körper durchdrangen.

Maria rollte sich zu einer Kugel zusammen, als sie vor Freude stöhnte, die ihr Onkel ihr sexuell bereitet hatte.

Pierre lächelte und verließ dann das Schlafzimmer, um ihnen ein einzelnes Glas Wein zu holen, um den Anlass zu feiern.

Als er zurückkam, fand er Maria mitten auf seinem Bett liegend, immer noch nackt, und ihre glückliche Seele anlächelnd.

Maria bettelte wie ein kleines Mädchen, dass ihr Onkel seine Boxershorts nicht trug, weil er ihn festhalten und mit seinem Schwanz spielen wollte, während er sie hielt.

Pierre schob seine Boxershorts auf den Boden, stieg aus und legte sich wieder ins Bett.

Sein harter Schwanz schien beim Anblick von Marias jungem und sexy Körper fast zu lächeln.

Pierre stieß mit einem Glas Wein auf seine schöne Maria an, die vor zwei Nächten als Jungfrau in sein Bett gegangen war und nun eine Frau geworden war.

Maria lächelte über seinen Toast und teilte das Glas Wein mit ihrem Onkel.

„Maria, du bist jetzt eine Frau und wirst in den nächsten Monaten und Jahren viele Männer sexuell erfreuen, aber ich hoffe, du wirst dich immer an das erste Mal erinnern, als du deinen Onkel Pierre gefickt und ihre sexy Beine noch viele Male für mich gespreizt hast.

.“, sagte Pierre zu ihr.

Maria kuschelte sich in die Arme ihres Onkels, während sie redeten, lachten und sich küssten.

„Das werde ich, ich verspreche es dir, Onkel Pierre. Ich werde mein Bestes tun, um dich stolz auf mich zu machen, wenn andere Männer mit mir ausgehen wollen.

sagte Maria.

Maria schläft in den Armen ihres Onkels ein, während er das Gefühl ihrer glatten, cremigen Nacktheit an ihm genoss.

Pierre hatte es ihr nicht gesagt, aber er hatte bereits für den nächsten Nachmittag einen „Termin“ für Maria gemacht.

Bald würde sie ihre Beine für einen anderen Mann spreizen, dann noch einen und noch einen und noch einen.

Maria war wirklich ……..

Geschichte..

Als Maria endlich aufwachte, erinnerte sie sich daran, wie gut es gewesen war, als ihr Onkel sie am Abend zuvor geleckt und gegessen hatte.

Er dachte, er wollte mit ihr schlafen und fragte sich, warum er es nicht zu ihr schaffte.

Maria schlüpfte in einen von Pierres Pullovern, der im Schrank hing, und ging ins Wohnzimmer, wo ihre Nachttasche stand.

Normalerweise schlief er auf dem Sofa, wenn er bei seinem Onkel war, aber diese Zeiten waren jetzt vorbei.

Maria würde von nun an nachts ihr Bett und viele Männerbetten füllen.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.